Home / FAQ

Haben wir eine Frage vergessen? Wir sind immer per Email zu erreichen oder freuen uns über Nachrichten über das Kontaktformular.

Im Moment sind wir noch am Feinschliff der Produkte und im Aufbau unserer Produktion. Deswegen kann man unsere Taschen leider noch nicht kaufen. Anfang 2017 gibt es die Taschen dann bei uns im Onlineshop und in ausgewählten Läden zu kaufen.
Um auf dem neusten Stand zu bleiben, wann es so weit sein wird, melde Dich einfach zum Newsletter an.

Ja, die Taschen sind umweltfreundlich! Umweltschutz ist ein fester Teil unserer Philosophie. Alle unsere Produkte sind weitestgehend ressourcenschonend und leicht recycelbar gestaltet. Wir benutzen hauptsächlich Ausschussmaterialien verschiedener produzierender Industriezweige, die noch ungenutzt einfach entsorgt werden würden. Hier möchten wir einerseits auf das Problem der geringen Recyclingrate von Industrieabfällen hinweisen, andererseits aktiv zu dessen Reduzierung beigetragen. Der eigene Produktionsausschuss wird einerseits durch Schnittoptimierung minimiert und andererseits weiterhin als Ressource für kleinere Produkte wie Schmuck und Accessoires verwendet, um dem eigenen Anspruch der Industrieabfall-Reduzierung gerecht zu werden. Alle weiteren Materialien wie Reißverschlüsse oder Nähgarn sind in Deutschland bzw. in der EU produziert oder aus recycelten Rohstoffen, um den ökologischen Fußabdruck in Bezug auf Herstellung und Transport und somit die umweltschädlichen Auswirkungen der eigenen Produkte gering zu halten. Aus diesem Grund nutzen wir auch einen umweltfreundlichen, Formaldehyd-freien Leim bei der Furnierverarbeitung. Der Furnierholzboden wird auch nicht an die Tasche geklebt, sondern verschraubt.
Und nein, die Taschen sind nicht vegan, da wir an einzelnen Verbindungsstellen Echt-Leder verarbeiten, wie zum Beispiel zwischen den Holzgriffen und dem Taschenkörper oder als Verstärkung am Boden. Das Echt-Leder eignen sich hier einfach besser als Kunstleder und hält mehr aus – aber auch hier handelt es sich um Ausschüsse, es würde sonst als Sondermüll entsorgt werden.

Ja. Wir haben einen neuen Recyclingansatz entwickelt, bei dem Produktionsausschuss der Industrie wie Zuschnittreste vor der Entsorgung gerettet und als direkte Ressource mit geringem Energieaufwand für neue Produkte verwendet werden. Der Unterschied zum klassischen Recycling ist, dass nicht bereits benutzte, sondern neuwertige, ungenutzte Materialen verarbeitet werden.

Der Großteil unserer Materialien sind hochwertige Ausschüsse von verschiedenen Produktionsbetrieben: Die Edelholz-Furniere waren ursprünglich für das Interieur von Autos und Yachten gedacht. Aufgrund von kleinen Mängeln werden diese dort aussortiert und normalerweise entsorgt. Das robuste Kunstleder kommt von einem Hersteller von High-End Friseurstühlen, der aber auch Autositze und medizinische Liegen fertigt. Hier beziehen wir die Reste vom Zuschnitt, die für die Sitz-Produktion nicht geeignet sind. Auch das Echt-Leder kaufen wir als Zuschnitt-Reste auf.
Materialien, die nicht als Ausschussware bezogen werden können, finden wir als Restposten wie zum Beispiel die Schurwolle für das Innenfutter. Das Nähgarn besteht aus Recyclingmaterial, Nieten und Beschläge sind in Deutschland bzw. der EU produziert.

Die Taschen werden komplett in Deutschland hergestellt. Zuerst stellen wir die individuellen Unikate zusammen, schneiden alle Materialien zu und verleimen die einzelnen Holzfurniere.  Zusammengenäht werden die Taschen dann von einer Täschnerei, während die gepressten Holz-Rohlinge von einer externen Werkstatt gefräst werden.
Das Zusammenführen von Textil und Holz passiert dann wieder bei uns; so wird jede Tasche vor dem Versand nochmal kontrolliert.

Die Taschen wiegen leer von 680g (kleines Modell) über 760g (mittlere Tasche) bis 900g (große Tasche) und sind damit vom Gewicht her vergleichbar mit anderen Taschen. Wenn die Tasche schwer bepackt ist, wird das Tragegewicht durch den festen Boden auf die Fläche verteilt und bietet einen angenehmen Tragekomfort.

Holzboden und -griffe sollten regelmäßig mit einem weichen Tuch eingeölt werden. Hierfür eignet sich besonders gut das von uns zu jeder Tasche mitgeschickte Pflegeöl. Das Tuch wird dafür leicht mit Öl betupft und dann werden die Holzteile damit kreisförmig eingerieben.
Das Kunstleder kann mit einem feuchten Tuch und bei größerer Verschmutzung mit ein bisschen farbloser Seife gereinigt werden. Hier ist es wichtig, dass keine zu scharfen Lösungsmittel oder alkalische Reiniger verwendet werden. Farblose Schuhcreme hilft, das Kunstleder geschmeidig zu halten. Die Creme vorsichtig kreisend einreiben und anschließend mit einem feuchten Tuch abwischen, damit keine Rückstände beim Tragen auf die Kleidung kommen.
Abschließend ist zu sagen: Behandle Deine Tasche stets wie einen guten Freund!

Ja, für die einzelnen Versandkosten siehe unsere Versandkosten-Seite. Beim Auslandsversand ist es möglich, dass weitere Steuern oder Kosten wie Zoll auftreten können, die nicht über uns abgeführt oder von uns in Rechnung gestellt werden, sondern von den jeweiligen Stellen.

Nein, in der Regel nicht, da wir durch die Unikat-Produktion nicht alle Wünsche gewährleisten können. Eine Anfrage per Email oder über das Kontaktformular ist aber möglich.

Klar, sehr gerne. Wir sind immer auf der Suche nach neuen hochwertigen Ausschussmaterialien, die wir verarbeiten können.
Möglich sind auch Sondereditionen unserer Produkte.
Wir möchten neben unseren unternehmerischen Tätigkeiten auch weiter einen Beitrag zu einer intakten Umwelt leisten und sind deswegen im Moment auf der Suche nach einem passenden Baum-/Waldprojekt, das in Inhalt und Umsetzung unseren Vorstellungen entspricht.
Bei Anregungen und Anfragen würden wir uns natürlich sehr über eine Email oder Nachricht über das Kontaktformular freuen.